Persönliche Pflichten des Sodalen

Der Sodale bemüht sich, in der Gemeinschaft der MC um menschliches, geistliches und apostolisches Wachstum und darum, seinen persönlichen Beitrag zur „größeren Ehre Gottes“ zu leisten. Diese Aufgabe ist für jeden Sodalen eine heilige Pflicht.

Termine

Jeder Sodale ist verpflichtet, an folgenden Terminen der Kongregation teilzunehmen:

  • am Eucharistischen Donnerstag (Tag vor dem Herz-Jesu-Freitag)
    • an der hl. Messe,
    • an der sich anschließenden Heiligen Stunde
    • und an dem danach folgenden Treffen der Kongregation,
  • am Gründungsfest der Kongregation (6. Januar),
  • an der hl. Messe am Titularfest „Mariä Verkündigung“ mit der Erinnerung der Lebensweihe.

Gegebenenfalls entschuldigt er sich beim Präses bzw. Präfekten.

Gebete

Die täglichen Gebete des Sodalen sind:

  • Engel des Herrn,
  • möglichst 5 Gesätze des Rosenkranzes,
  • drei Ave-Maria zu Ehren der Heiligen Dreifaltigkeit.

Empfehlungen

Darüber hinaus werden empfohlen:

  • wöchentliches Lesen in der Heiligen Schrift und im Katechismus,
  • sorgfältige Erfüllung der selbst auferlegten täglichen Gebete,
  • häufige Mitfeier der hl. Messe, nicht nur sonntags,
  • häufiger Empfang des Bußsakramentes,
  • religiöse Fortbildung (Exerzitien, Einkehrtage, Wallfahrten, usw.),
  • Eucharistische Anbetung,
  • Stundengebet
  • besondere Gebete zum heiligen Josef und zu den heiligen Engeln.

Mitgliedschaft
Lebensweihe < Persönliche Pflichten des Sodalen